CovPass – der digitale Covid-19-Impfnachweis als App

Über 45% der Deutschen sind bereits einmal geimpft und die Anzahl der Zweitgeimpften steigt ebenfalls stetig an. Für viele Aktivitäten können durchgeimpfte Personen mit einem Nachweis unter anderem auch auf Tests verzichten. Den gelben Impfausweis überall mitzunehmen, erweist sich zunehmend als unpraktisch. Zudem entwickelt sich in jüngster Zeit ein Schwarzmarkt für gefälschte Impfnachweise.Darum macht die Digitalisierung des Impfnachweises aus Praktikabilitätsgründen, aber auch aus Sicherheitsgründen absolut Sinn.

Das Bundesministerium für Gesundheit hat daher die Firmen IBM, Ubirch, govdigital und Bechtle mit der Entwicklung einer Impfpass-App beauftragt. Unter dem Namen „CovPass“ wird die App bereits seit einigen Tagen in einem Feldversuch in großen Städten getestet und mit den Rückmeldungen weiter verbessert.
Noch im Juni 2021 sollen dann alle Geimpften in den „Genuss“ dieser App kommen. Noch früh genug, bevor die Hauptreisezeit losgeht. Denn damit soll auch die EU-Entscheidung für einen EU-weiten Anerkennungsrahmen für (digitale) Zertifikate für Impfungen, Tests und für Personen mit COVID-19-Heilstatus, umsetzt werden.

Die CovPass-App wird es als eigene App für das Smartphone oder bereits intergiert in der Corona-Warn-App geben.

Wie sieht der Impfnachweis aus?

Eigentlich wenig spektakulär. Denn er ist eigentlich ein QR-Code, der von prüfenden Stellen (ähnlich einem digitalen Flugticket) eingescannt werden kann. Dadurch wird der Name, Geburtsdatum und ein Status angezeigt. Der Status wiederum kann grün (geimpft, genesen oder getestet) oder rot (bedeutet das Gegenteil) sein.

Wie bekommt man den Impfstatus in die App?

Auch dies soll dann über einen QR-Code funktionieren, der von den Impfstellen oder vom Hausarzt erzeugt oder automatisch per Post zugesandt wird. Dieser kann dann einfach eingescannt und anschließend digital genutzt werden.

Die App soll mit dem Betriebssystem iOS 12 oder ein neuer bzw. Android ab Version 6 funktionieren.

Update: 09.06.21

Ab kommendem Montag (14. Juni 2021) soll man sich in vielen Apotheken den digitalen Nachweis einer vollständigen Impfung nachträglich ausstellen lassen können, wie die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände mitteilte.

Offizielle Website des RKI: https://digitaler-impfnachweis-app.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: