Petition zur Mindestpflegepersonalbesetzung in deutschen Krankenhäusern

jobsEin Kollege sendete mir gestern einen Aufruf zur Beteiligung an der „Petition zur Mindestpflegepersonalbesetzung in deutschen Krankenhäusern„.
Als ehemaliger Krankenpfleger kenne ich das Problem sehr gut. Nach Angaben der Petitions-Website betreut in Deutschland eine Pflegekraft bis zu 15 Patienten. In Skandinavien z.B. betreut eine Pflegekraft nur 4-6 Patienten. Schon jetzt fehlen nach Angaben der Seite über 70.000 Pflegekräfte in Deutschland.

Die Pflege wird bei IT-Investitionen oft vergessen

Da sollte man natürlich annehmen, dass die Krankenhäuser alles dafür tun, ihre pflegerischen Mitarbeiter mit guten Werkzeugen die ohnehin belastende Arbeit zu erleichtern. Schließlich sollte man die Mitarbeiter ja ans Unternehmen binden wollen, um die Situation nicht noch zu verschärfen. Dazu gehört nach meiner Meinung auch die Bereitstellung innovativer und Prozess-unterstützender Pflege-Managementsysteme. Keine Berufsgruppe im Krankenhaus wurde in den letzten Jahren so stark in Bezug auf IT vergessen, wie die Pflegekräfte. Obwohl oder weil diese die größte Berufsgruppe darstellt. Und oftmals erscheint es wirtschaftlicher, ein medizinisches Großgerät zu erneuern, als für die gleiche Summe allen Pflegekräften eine Dokumentations- und Entscheidungsunterstützung zu bieten. Diese Betrachtung ist oft oberflächlich! In meiner Masterthesis habe ich im Jahre 2008  enorme Zeitersparnisse durch eine strukturierte, IT-gestützte Dokumentation in der Pflege nachgewiesen. Viele weitere Untersuchungen stützen diese Ergebnisse – sei es im Bereich der PDMS oder der Pflege-Informationssysteme.

Ein gutes Arbeitsumfeld setzt sich eben u.a. aus einer angemessenen Personalbesetzung und der Bereitstellung unterstützender Arbeitsmittel zusammen. Deshalb kann ich diese Petition nur unterstützen! Jeder von uns kann schneller als gewollt selbst zum Patienten werden und wünscht sich eine angemessene Pflege und gute Organisation des Aufenthalt.

Wie sieht es in Ihrer Einrichtung aus? Haben Sie ein Pflege-Informationssystem im Einsatz?

0 thoughts on “Petition zur Mindestpflegepersonalbesetzung in deutschen Krankenhäusern

  1. Ich stimme zu: die Pflege wird oft vergessen. Aber an wem liegt das denn?
    An der Pflege vielleicht? Die Pflege ist in großen Krankenhäuseren eine eigene Säule und damit selbst verantwortlich für ihr eigenes Handeln.

    D.h. die Pflege muss auch wissen, was sie will. Es muss eine Pflegestrategie (wohin will sich die Pflege entwickeln?) geben und die Pflege muss mit der Zeit gehen (wie bindet man IT ein?). Wenn die Pflege diese Kompetenzfelder nicht besetzt, knallt es.

    Am Ende des Tages bleibt allerdings eine Frage: Was bringen einem beste Konzepte, Engagement und IT-Lösungen, wenn es zu wenige Leute gibt, die diesen Beruf ausführen wollen – wenn also der Staat zu dusselig ist, die Arbeit gut zu entlohnen und zu dusselig ist, bei der Anwerbung neuer Kräfte – z.B. aus dem Ausland – attraktive Gesamtpakete zu schnüren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.