BSI warnt vor Sicherheitslücken im Edge-Browser – Update empfohlen

Der Edge-Browser, der standardmäßig mit Windows ausgeliefert wird, hat laut dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schwere Sicherheitslücken, die ein hohes Risiko für die Nutzer darstellen.
Hacker können durch diese Lücken auf die Rechner von Opfern zugreifen und Programmcode ausführen, um Daten zu stehlen oder zu manipulieren. Microsoft hat bereits auf die Meldung der Schwachstellen reagiert und ein Update mit der Versionsnummer 109.0.1518.49 veröffentlicht, um diese Lücken zu schließen.
Es wird empfohlen, das Update so schnell wie möglich zu installieren, um das Risiko zu minimieren. Nutzer, die sich von dem Edge-Browser verabschieden möchten, können ihn deaktivieren und aus dem Start-Menü und der Taskleiste entfernen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: