Die Medizintechnik und IT (MIT) -Woche vom 21.02. – 27.02.2013

Die Themen die den Bereich „Medizintechnik & IT (MIT)“ tangieren sind vielfältig und täglich erreichen uns viele News dazu aus der Welt der Medizintechnik, IT und Gesundheitspolitik. Hier stellen wir Ihnen für jeden Tag der vergangenen Woche ein Webfundstück zum Thema vor.

21.02.2013 | Qualität von Kliniken -Politiker u. Wirtschaft schlagen Alarm
22.02.2013 | conhIT 2013 ist mit mehr Ausstellern auf Wachstumskurs
23.02.2013 | Ärzte und Pflegekräfte – Reif für die Paartherapie
24.02.2013 | Bauplan für künstliches Gehirn
25.02.2013 | Schwachstellen auf dem Silbertablett
26.02.2013 | 80 % aller Serverräume sind unzureichend abgesichert
27.02.2013 | 
Erfolgreicher Start der PDMS Conference Switzerland 2013
Special – medsnap weiß, welche Pillen Du nimmst
Top-Klicks

21.02.2013

Qualität von Kliniken -Politiker u. Wirtschaft schlagen Alarm

Stimmen die Zahlen, sind Klinikchefs in der Regel zufrieden. Doch haben sie wirklich Grund dazu? Die aktuelle Studie der Wirtschaftsprüfer von KPMG lässt Zweifel aufkommen.

http://www.kma-online.de/nachrichten/politik/id__30348___view.html 

→ 22.02.2013

conhIT 2013 ist mit mehr Ausstellern auf Wachstumskurs

Für die Leistungsfähigkeit und Qualität der medizinischen Versorgung im Gesundheitswesen leistet die Healthcare IT einen wichtigen und stetig wachsenden Beitrag. Welche innovativen Lösungen die Industrie in puncto Gesundheits-IT zu bieten hat, wo die aktuellen Herausforderungen der Branche liegen und welche Zukunftsthemen die Experten bewegen, darüber können sich Aussteller und Besucher vom 9. bis 11. April in Berlin auf dem Branchenevent „conhIT – Connecting Healthcare IT“ informieren.

conhIT 2013 ist mit mehr Ausstellern und internationalem Marktüberblick auf Wachstumskurs – HealthTech Wire 

23.02.2013

Ärzte und Pflegekräfte – Reif für die Paartherapie

Mehr und mehr Klinikmanager möchten das notorisch schlechte Verhältnis zwischen Pflege und Medizin nicht länger hinnehmen. Sie organisieren moderierte Aussprachen und Runde Tische – mit Aussicht auf bessere Prozesse.

http://www.kma-online.de/nachrichten/politik/id__30355___view.html 

24.02.2013

Bauplan für künstliches Gehirn

Ein Wissenschaftler baute lernfähige Memristoren – elektronische Mikrobauteile, die natürliche Nerven imitieren. Diese Memristoren werden jetzt als Schlüsselteile für den Bauplan eines künstlichen Gehirns genutzt.

http://news.doccheck.com/de/article/213369-bauplan-fuer-kuenstliches-gehirn/ 

25.02.2013

Schwachstellen auf dem Silbertablett

Eine neue Schwachstellen-Suchmaschine legt den Finger in die offene Wunde der Sicherheit von Web-Applikationen. Sicherheitslücken wie Cross Sites Scripting und SQL Injection sind leider weit verbreitet und gefährden die Daten der Besucher dieser Seiten.

Schwachstellen auf dem Silbertablett | heise Security 

26.02.2013

80 % aller Serverräume sind unzureichend abgesichert

Viele IT-Verantwortliche wähnen ihren Serverraum in Sicherheit – und irren sich. Marktanalysen belegen, dass 80 % aller Serverräume und Racks nicht ausreichend gesichert sind. Denn häufig werden die physikalischen Gefahren bei dieser Betrachtung außer Acht gelassen.

80 % aller Serverräume sind unzureichend abgesichert: Kentix zeigt Lösung MultiSensor-Rack auf der CeBIT | IT-Security-Magazin.de 

27.02.2013

Erfolgreicher Start der PDMS Conference Switzerland 2013

Rund 250 Teilnehmer haben am 1. Februar 2013 in Bern die PDMS Conference Switzerland 2013 besucht. Die Organisatoren von HIMSS Media und der Berner Fachhochschule zeigten sich über die Besucherzahl positiv überrascht  und werteten die hohe Resonanz von Spitalvertretern und leitenden Ärzten als deutliches Zeichen für den zunehmenden Informationsbedarf rund um den Einsatz von Patienten-Daten-Management-Systemen in der Schweizer Akutmedizin.

Erfolgreicher Premierenstart der PDMS Conference Switzerland 2013

→ Specialmedsnap weiß, welche Pillen Du nimmst 

medsnap hat sich ein hohes Ziel gesetzt. Und zwar will man die Welt der Pillen visuell katalogisieren. Und was bringt uns dass? Wird z.B. eine ältere Dame stationär Aufgenommen und hat eine Dose ihrer täglichen Medikation dabei, kann die App dem Krankenhauspersonal behilflich sein herauszufinden, um welche Medikamente es sich handelt, wenn der Patient nicht helfen kann. Foto von den Pillen, an den Server geschickt und schon weiß man bescheid.


medsnap weiß, welche Pillen Du nimmst 

→ Die Top-Klicks der Woche innerhalb unserer Blog-Beiträge

1. Delphi-Studie – bildgebende Medizingeräte
2. PDMS – eine aktuelle Marktübersicht
3. i.s.h.med op
4. Umfrage „Medizintechnik und IT 2013“ 
5. Solutions – h2o 

Quelle Artikelbild:  Pfarrei St. Bonifatius Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.