Die Gesundheitstechnologie – Woche | 33 | 2018

Roboter können Kinder beeinflussen – positiv und leider auch negativ!

Roboter können Kinder beeinflussen – positiv und leider auch negativ! | Gesundheitstechnologie – Blog

Eine Reihe von Studien zeigen, dass Kinder stark auf Roboter reagieren, besonders wenn sie klein und niedlich sind. Das kann gut sein. Aber es kann auch beunruhigend sein, weil Kinder eher als Erwachsene eine falsche Antwort auf ein Rätsel gaben, wenn sie sahen, dass Roboter auch falsche Antworten gaben.

Quelle: gesundheitstechnologie.online/2018/08/roboter-koennen-kinder-beeinflussen-positiv-und-leider-auch-negativ/


Amazon plant eigenes Krankenhaus

+++ Blog: Revolutionary Hospital +++ – Amazon plant eigenes Krankenhaus – BibliomedManager

Der Internetriese Amazon plant offenbar die Gründung eines Krankenhauses für seine Beschäftigten.

Quelle: www.bibliomedmanager.de/news-des-tages/detailansicht/36065-amazon-plant-eigenes-krankenhaus/


Möchten Sie sterben? Malware gegen Herzschrittmacher lässt Hersteller kalt

Möchten Sie sterben? Malware gegen Herzschrittmacher lässt Hersteller kalt

Die Firma Medtronic sieht kein Problem darin, dass Hacker die Software in ihren Herzschrittmachern nach belieben manipulieren können.

Quelle: www.heise.de/security/meldung/Moechten-Sie-sterben-Malware-gegen-Herzschrittmacher-laesst-Hersteller-kalt-4133625.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.atom


Gesundheitsdaten: Apple arbeitet mit über 75 Einrichtungen zusammen

Gesundheitsdaten: Apple arbeitet mit über 75 Einrichtungen zusammen

Die Health Records API erlaubt die Nutzung von Gesundheitsdaten von Krankenhäusern und Arztpraxen in iOS – derzeit allerdings nur in den USA.

Quelle: www.heise.de/mac-and-i/meldung/Gesundheitsdaten-Apple-arbeitet-mit-ueber-75-Einrichtungen-zusammen-4131967.html


Neuer Infusionsratenmonitor „DripAssist“ spart Zeit und Kosten

Neuer Infusionsratenmonitor „DripAssist“ spart Zeit und Kosten | Gesundheitstechnologie – Blog

Infusionsratenmonitor | DripAssist von Shift Labs ist ein Infusionsratenmonitor, der im Vergleich zu herkömmlichen Infusionsmonitoren eine deutliche Verbesserung der Tragbarkeit, Effizienz, Haltbarkeit und Benutzerfreundlichkeit bietet.

Quelle: t.co/Mdr4trQLzP


Hygiene im Krankenhaus: Helios Klinikum Erfurt testet Roboter für Reinigung

Hygiene im Krankenhaus: Helios Klinikum Erfurt testet Roboter für Reinigung

Die automatischen Warentransporter im Helios Klinikum Erfurt bekommen Gesellschaft. Eine 470 Kilo schwere Robotermischung aus R2-D2 und WALL-E wird künftig die Reinigung der großen Flure und Flächen übernehmen.

Quelle: www.kma-online.de/aktuelles/medizintechnik/detail/helios-klinikum-erfurt-testet-roboter-fuer-reinigung-a-38315


Abschied vom Stethoskop: Herztöne mit Radar zuverlässig abhören

Abschied vom Stethoskop: Herztöne mit Radar zuverlässig abhören

Mithilfe von Radar wollen Forscher Herztöne zuverlässig abhören und beurteilen. Künftig sollen mobile Radargeräte herkömmliche Stethoskope ersetzen und Vitalfunktionen berührungslos überwachen.

Quelle: www.devicemed.de/abschied-vom-stethoskop-herztoene-mit-radar-zuverlaessig-abhoeren-a-741805/?cmp=sm-tw-swyn


Chinesische KI besser als menschliche Ärzte

+++ Blog: Revolutionary Hospital +++ – Chinesische KI besser als menschliche Ärzte – BibliomedManager

Das BioMind AI-System, entwickelt vom Artificial Intelligence Research Centre for Neurological Disorders und einem Forschungsteam der Capital Medical…

Quelle: www.bibliomedmanager.de/news-des-tages/detailansicht/36104-chinesische-ki-besser-als-menschliche-aerzte/


Depressionen: Gefühle mit dem Smartphone messen

Depressionen: Gefühle mit dem Smartphone messen – derStandard.at

Stimmungen lassen sich über Sensoren messen – das könnte bei psychischen Erkrankungen nützlich sein

Quelle: derstandard.at/2000077082049/Depressionen-Gefuehle-mit-dem-Smartphone-messen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.