Alexa-Skills als Kassenleistung – Studie: Sprachassistenten im Gesundheitswesen

Studie: Sprachassistenten im Gesundheitswesen

kurz&knapp:

  • Aktuelle Studie von Mücke, Sturm & Company zeigt die Bereitschaft der Generation Y auf, Sprachassistenten als Kassenleistung zu nutzen
  • Health Skills im Bereich Organisation, wie bspw. Arzttermin- vereinbarung und Gesundheit wie bspw. Fitnessübungen sind bei der Generation Y besonders gefragt
  • Teilnehmer befürchten nur Informationen zu erhalten, die im Interesse ihrer jeweiligen Krankenkasse sind. Datenschutzaspekte (39 Prozent)
  • Vorteile werden in der örtlichen und zeitlichen Ungebundenheit (45 Prozent), Zentralität der Kassenleistungen (39 Prozent) und Transparenz und Zugänglichkeit der Dienste (36 Prozent) gesehen
  • 48 Prozent der Teilnehmer würden durchschnittlich 5,79 Euro pro Monat zahlen

Studie: Sprachassistenten im Gesundheitswesen

Die Bereitschaft von 18- bis 35-Jährigen digitale Kassenleistungen via Sprachassistent zu nutzen, ist vorhanden. Worauf Kassen achten müssen, ermittelte die Studie „Alexa Health Skills“.

Quelle:

HCM Magazin: www.hcm-magazin.de/studie-sprachassistenten-im-gesundheitswesen/150/10737/374781

Studie v. Mücke, Sturm & Company: https://www.muecke-sturm.de/wp-content/uploads/MSC_Studie_Health-Skills-für-Generation-Y_20180710_FINAL.pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.